UP Kangri HPR

EN-B

Gezielt am oberen Ende des B-Segments positioniert, setzt der frisch gebackene Kangriᴴᴾᴿ neue Maßstäbe, wenn es um maximale Leistung bei gleichzeitig minimalem Gewicht und optimiertem Packmaß geht. Das kompromisslose Design des Kangrisᴴᴾᴿ übertrifft so manche Erwartungen eines ambitionierten Streckenfliegers und glänzt mit den für die B-Kategorie typischen Vorteilen bei Komfort und Sicherheit.

Die Schirme sind nun mit dem komplett neuen HPR-Tragegurt-Konzept (High Performance Risers) ausgestattet. Dank diesem innovativem Feature lässt sich der Schirm nun sehr gefühlvoll und leichtgängig über die C-Ebene steuern und zwar in jeglicher Flugsituation (Pitch-Control, Geradeausflug, Eindrehen in die Thermik, etc.).

Echtes Leichtgewicht
Der Kangriᴴᴾᴿ wiegt dank seiner Leichtbaukonstruktion nur 3,7 kg in der kleinsten Größe. Der Materialmix aus 32 g und 27g Porcher Skytex sowie das ausgereifte Innenleben sind nicht nur leicht sondern auch äußerst robust. Mit dem intelligenten Mix aus Aramid - und Dynema-Leinen, hat unser Drei-Leiner ein langlebiges Setup mit geringem Gewicht bekommen.

EN
B

What is new?

Die Schirme sind nun mit dem komplett neuen HPR-Tragegurt-Konzept (High Performance Risers) ausgestattet. Dank diesem innovativem Feature lässt sich der Schirm nun sehr gefühlvoll und leichtgängig über die C-Ebene steuern und zwar in jeglicher Flugsituation (Pitch-Control, Geradeausflug, Eindrehen in die Thermik, etc.). Mithilfe des HPR Systems kannst du den Anstellwinkel deines Performance-Flügels jederzeit und ohne Verformung des originalen Schirmprofils über den gesamten Geschwindigkeitsbereich hinweg noch besser kontrollieren. Das bedeutet für dich: Zusätzliche Performance bei einem verbesserten und kräfteschonenden Schirmhandling! Ganz dem Vorbild der 2-Leiner entsprechend

Für wen ist der Kangri?

Wir haben den Kangriᴴᴾᴿ bewusst im oberen B-Segment platziert um unsere fein abgestufte Produktpalette auch im Leichtbaubereich konsequent fortführen zu können.
Die Sicherheitsreserve der B-Klasse mit der Leistung aus höheren Klassen zu vereinen war dabei die größte Herausforderung. Somit setzt der Kangriᴴᴾᴿ trotz seiner B-Zertifizierung eine gewisse Flugerfahrung voraus. Eine durchschnittliche Flugzeit von mind. 40h pro Jahr ist empfehlenswert, um das volle Potential des Kangris ausnutzen zu können. Gleichzeitig werden auch Piloten aus höheren Klassen und mit deutlich mehr Airtime den Kangriᴴᴾᴿ sehr schätzen wenn es um ein Optimum an Komfort bei maximal möglicher Leistung geht.
Ambitionierte XC-Flieger werden Ihre wahre Freude mit dem Kangri haben. Das geringe Gewicht macht sich natürlich besonders beim Biwakfliegen, H&F sowie auf deinen Reisen bemerkbar.  

Wie fliegt er sich?

Wer den Summit XC4 mag, wird den Kangriᴴᴾᴿ lieben.
Start: Aufgrund der Streckung mag der Kangri es, pfeilförmig ausgelegt zu werden, damit er sich beim leichten Zupfen an den inneren A-Gurten gleichmäßig füllt und sofort über dem Piloten steht. Das Startverhalten ist dabei absolut easy ohne die geringste Tendenz des Überschießens. Einmal angezogen steigt der Schirm gleichmäßig über den Kopf des Piloten und wartet genüsslich auf weitere Inputs um abzuheben. Insgesamt ist der Start durch das leichte Tuch nochmal einfacher als mit dem Summit XC4.

In der Luft:

Ebenso wie der Summit XC4 fühlt sich die Kappe sehr kompakt und stabil an. Die ausgeprägte Sharknose ermöglicht sehr effizientes, beschleunigtes Fliegen auch in ruppigen Bedingungen. Die Gene der höheren Klassen spürt man sofort beim eindrehen in die Thermik: Pitchneutral und mit direkter Umsetzung des Steuerinputs lässt sich jede gewünschte Schräglage erzielen. Das Handling und Feeling kommt dem des Trangos X-Race sehr nah. Das ausgewogene Feedback des Schirms lässt dich dabei exakt spüren, wo der nächste Steigkern auf dich wartet. Flach drehen in schwacher Thermik und einzirkeln in Korkenzieherbärte sind ein Traum. Das wirkungsvolle C-Steering hilft dir außerdem deine Kräfte zu schonen, Steigen effizient mitzunehmen und Linien bestmöglich auszufliegen Sollte der Wind auf der Nase doch stärker sein als erwartet, kannst du mit dem sehr effizienten Beschleuniger (Geschwindigkeitsgewinn im Gas bis zu +16km/h) einfach weiterpflügen.

Technische Daten

SIZESML
Surface area flat [m²]21,123,525,5
Surface area projected [m²]17,9 19,921,6
Flat span [m]11,512,212,7
Projected span [m]9,39,710,1
Flat aspect ratio6,36,36,3
Projected aspect ratio4,84,84,8
Chambers/cells575757
Total line length incl. Brake [m]223233241
Total # of lines incl. Brake196196196
Total canopy weight3,73,94,2
Category ENBBB
Takeoff weight [kg]65-8575-10090-115

Materialien

LocationMaterial
 Top surface front Porcher Skytex 32 Universal
 Narrow stripe top Porcher Skytex 38 Universal
 Broad stripe top Porcher Skytex 38 Classic
 Top surface rear Porcher Skytex 27 Classic
 Bottom surfacePorcher Skytex 27 Classic
 Cell walls Porcher Skytex 32 & 27 Hard
 Gallery lines Edelrid 8000U-130/090/070/050 (Aramid unsheathed)
 Middle lines Edelrid 8000U-130/090 (Aramid unsheathed)
 Main lines Liros DC200 /Dyneema unsheathed) Edelrid 8000U-190/130 (Aramid unsheathed),
Brake linesCousin 989-1,5 (Dyneema sheathed), Edelrid 8000U-090/070/050 (Aramid unsheathed)
UP Kangri HPRUP Kangri HPRUP Kangri HPR
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.